16 | 10 | 2019

Airbus Sport Exchange Event

Fr., 16. - So. 18. Sep. 2016: Airbus Sport Exchange Cycling Event

Über 30 Teilnehmer u. a. aus anderen Ländern haben drei schöne Tage hier bei uns verbracht.

Einen ersten Einblick über die 4 Sprints (Bergwertungen) während der Vuelta gibt es hier (bei uTube). (Danke an Niklas!)


Mit einer Fahrt auf der Elbe ging die Premiere des internationalen "Airbus Sports Exchange" Cycling Event in Hamburg am 18.09.2016 zu ende.

Am Freitagabend wurden Radsportler aus Frankreich, Spanien und den Airbus Zulieferwerken in Varel, Nordenham und Stade bei einer kleinen Pastaparty im Restaurant Hinze willkommen geheißen.

Man könnte fast meinen der Veranstalter, die Radsparte der SG Airbus in Hamburg, hätte neben der guten und zeitlich straff durchgetakten Organisation auch beim Wetter ein Wörtchen mitzureden gehabt. Am Samstagmorgen während der Streckensperrungen jedenfalls regnete es noch Bindfäden. Pünktlich zum Warmfahren hatte Petrus dann ein Einsehen und die Sonne kam zum Vorschein und hielt uns bei angenehmen 22 Grad für den Rest des Tages die Treue.

Gestartet wurde am Samstag um 10 Uhr mit einem (ebenfalls Premiere) Staffel - Einzelzeitfahren. Als Staffelholz diente eine Radflasche, „sponsored by Bergamont". Die bis dorthin erreichte Teamplatzierung im Gesamtklassement konnten bei der sich um 12 Uhr anschließenden 85km umfassenden "Airbus Vuelta" durch Sprinterpunkte in den Hügeln der Harburger Berge noch verändert werden. Und so kam es dann auch. In der Teamwertung des Einzelzeitfahren noch auf dem Vorletzten Platz, schob sich das A321Neo Team im Verlaufe des Nachmittag noch auf den ersten Platz vor. Spaß hatten alle, denn die Streckenführung hatte Rennleiter Volker R. ganz bewusst in das landschaftlich, wie topografisch reizvolle Gebiet der Harburger Berge, den Rosengarten und das Alte Land gelegt.

Bei der sich anschließenden Siegerehrung und Abschlussfeier im Hollerner Hof, gab es daher durchweg "gute Noten", sowohl für die Radrennfahrer (kein Sturz, keine Panne, keine Unfälle), als auch für den Veranstalter, die Radsparte der SG Airbus e.V. aus Hamburg für die „fantastische Organisation“ dieses Events. [VR]