Bist Du Radsportbegeistert oder gerade dabei es zu werden?

Suchst du Gleichgesinnte, mit denen Du nach der Arbeit eine Runde fahren kannst?

Suchst Du den Austausch über Trainingsmethoden oder Equipment austauschen kannst?

Dann bist Du hier genau richtig. Wir nehmen auf jeden Rücksicht!

 

Wir als Radsportgemeinschaft Airbus haben eine Menge zu bieten und freuen uns über jedes neue Mitglied.

 

Die Vorteile für Mitglieder: 

  • Trainingsfahrten (inkl. einer Unfallversicherung): zwei Mal wöchentlich von April bis Oktober- Z.T. mit Betreuung eines professionellen Trainers 
  • Trainingslager: ein verlängertes Wochenende im Harz, Weser Bergland oder der Holsteinischen Schweiz
  • Organisation von gemeinsamer Teilnahme an Wettkämpfen oder Trainingsurlauben
  • Für Triathlonbegeisterte: Schwimmtrainingsmöglichkeiten
  • Verleihservice: Werkzeuge, Rad-Reisekoffer, Trainingsrolle u.m. 
  • Bestellmöglichkeiten von Radsportkleidung
  • Austausch über Tipps und Tricks
  • Im Winter: Trainingsfahrten mit MTB oder Crossrad an den Wochenenden

Wenn du Interesse hast, komme einfach zu einer Trainingsfahrt hinzu oder kontaktiere uns. Wir freuen uns.

 

Mitgliederstimmen:

Frank Quatmann (1. Vorsitzender)

 

Warum fahre ich Rennrad?

Ich fahre Rad seid meiner frühesten Kindheit, mal mehr mal weniger Fahrrad. Bereits in der Schulzeit fuhr ich zusammen mit meinen Eltern lange Strecken mit dem Fahrrad, häufig auch in den Urlaub und so besuchte ich schon die Nord- und Ostseeküste das Weserbergland und auch das Sauerland. Somit erkunde ich mit großer Freude meine "Alten Trainingsreviere" nun zusammen mit der Airbus Radsportgruppe (SG).

Zum richtigen intensiven Radfahrer, bzw. Rennradfahrer und Triathlet wurde ich im Jahre 2012 durch den Kauf eines gebrachten Rennrades. Seid dem hat sich sowohl mein Trainingsumfang als auch meine Leistung ständig gesteigert und daran hat die SG einen großen Anteil. Habe ich zuerst das Radfahren nur genutzt um bewegend zur Arbeit zu kommen und nicht ständig auf der A7 vorm Elbtunnel im Stau zu stehen, merkte ich relativ schnell, das das Radfahren in der Gruppe mehr Spaß macht. Erst habe ich noch in einem anderen Verein mein Glück gesucht, aber mit eher mäßigem Erfolg. 

 

Warum fahre ich Rennrad bei Airbus?

Bei Airbus fühlte ich mich schon bei der ersten Ausfahrt willkommen und sehr gut aufgenommen. Mir wurden sofort die gängigen Handsignale für Fahrmanover oder Gefahrenstellen beigebracht. Auch die Gespräche gingen eindeutig über die "normalen" Interessen wie z.B. Was machst Du denn bei Airbus? hinaus. Hierbei sind mir besonders die intensiven und sehr unterhaltsamen Gespräche mit Volker R. (damaliger 1. Vorsitzender) in Erinnerung geblieben.

Zu erst dachte ich nur das der Arbeitsweg mit dem Rad einfach besser und berechenbarer wird wenn ich mit dem Rad fahre, aber schon nach einer kurzen Zeit habe ich festgestellt das es etwas besonderes ist bei Airbus mit Gleichgesinnten Rad zu fahren.

 

Was ist das Besondere bei der Airbus Radsportgruppe?

Schon in der ersten Ausfahrt mit der SG durch das Alte Land ist mir besonders der "Teamgedanke" aufgefallen. Wirklich Keiner bleibt zurück oder wird angemeckert wenn er das eingeschlagene Tempo nicht mitgehen kann. Dies habe ich so noch nie in einer Radsportgruppe erlebt. Selbst bei anstrengenden Steigungen wie z.B. im Harz oder im Weser Bergland, wurde diese Vorgehensweise wie selbstverständlich beachtet. So habe ich es auch selber nicht oben am Berg gewartet, bis das letzte Teammitglied angekommen ist, sondern bin den Berg wieder bis zum letzten Teammitglied herunter gefahren um dann zusammen den erneuten Anstieg durchzustehen. Daher bin ich jedes Mal wieder froh in dieser Gruppe Radfahren zu dürfen. Ich freue mich schon auf die nächste gemeinsame Ausfahrt.